Solaranlage für ein Kinderheim

Ein Bewässerungsprojekt und die Erdbeben Hilfe standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung des Vereins „Kinderhilfe Nepal“ in Mitterfels. Praktikanten-Betreuerin Lisa-Marie Nagel berichtete außerdem von den positiven Erfahrungen von Anna Baumeister und Charlotte Rieser – sie waren fünf Monate in Nepal und unterstützten den Verein vor Ort. Inzwischen hat die „Kinderhilfe Nepal“ auch Patenschaften für blinde beziehungsweise halbblinde Kinder übernommen, ebenso wie Schulpatenschaften.

Die Gelassenheit hat schon abgefärbt

18 Stunden Stromausfall am Tag, Wasserknappheit, Wäschewaschen mit Händen und Füßen, Kochen über offenem Feuer und zweimal täglich Reis mit Linsen waren anfangs durchaus etwas gewöhnungsbedürftig für zwei Abiturienten des Jahrgangs 2015 des Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasiums Cham, die als Volunteers des Vereins Kinderhilfe Nepal Mitterfels seit Januar in einem vom Verein finanzierten Kinderheim arbeiten.

Dringender Spendenaufruf: Sturm zerstört Shelter-Camps

,
Durch einen zerstörischen Sturm wurde unser provisorisches Camp, in dem ca. 100 Familien mit kleinen Kindern aus dem Langtang- Gebiet leben, extrem beschädigt und die Hütten unbewohnbar gemacht. Unser Partnerverein " Quake Volunteer " sorgt für schnelle Reparatur und stärkere Befestigung der Shelters. Wir wollen die Oraganisation vor Ort finanziell unterstützten, um den Menschen wieder ein Leben in den Shelter-Camps zu ermöglichen.

Als Praktikant nach Nepal

Lisa Zelenka und Lucas Rautenberg vom Chamer Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium bereiten sich derzeit auf ihren Aufenthalt in Nepal vor. Als Praktikanten der Kinderhilfe Nepal Mitterfels lösen sie im Januar Anna Baumeistger und Charlotte Rieser ab, die nach fünf Monaten vor Ort ihre Heimreise antreten.

Aktueller Lagebericht über die Situation in Nepal von Sabine Pretsch

Ein informativer und aufklärender Lagebericht über die aktuelle Situation in Nepal von Sabine Pretsch vom 06. Dezember 2015. Sabine Pretsch hat Nepal zu ihrer Wahlheimat gemacht und berichtet aus erster Hand über die Auswirkungen der Handelsblockade, die Nachwirkungen des Erdbebens und dem medizinischen Notstand in Nepal. Herbert und Ursula Schneeweis, die Gründer unseres Vereines machen sich ebenfalls Ende Dezember auf den Weg nach Nepal um ein aktuelles Bild vor Ort zu gewinnen.

Im Adventskalender ist Vollkornbrot

Am kommenden Wochenende erstrahlt das Gelände um die Wallfahrtskirche auf dem Bogenberg wieder in weihnachtlichem Ambiente. Wie jedes Jahr wird auch der Verein "Kinderhilfe Nepal Mitterfels" mit einem in nepalesischer Art dekorierten Stand neben Schupfnudeln, Rosswürsten, Raclette, Maroni und weiteren Spezialitäten, Yakwolle- Kaschmir-Schals aus dem Himalaya-Staat anbieten. Der Erlös aus dem Verkauf kommt den Kinderheimen des Vereins in Nepal zugute.

Bollywood und Schlaglöcher

Seit 28. August absolvieren Anna Baumeister und Charlotte Rieser ein durch den Verein „Kinderhilfe Nepal Mitterfels“ vermitteltes Praktikum im Laxmi-Kinderheim in Kathamandu. Der Mitterfelser Verein finanziert dieses Heim. Fünf Monate lang werden die beiden die Bindeglieder zwischen dem Verein und der Heim-eiterung vor Ort sein. Außerdem werden sie diverse Aufgaben im Heim wahrnehmen und dabei vor allem mit den Kindern arbeiten.

Vor dem Studium in Nepal Kindern helfen

Den Ärmsten der Armen in Kathmandu zu helfen - das ist seit 1998 dem Verein "Kinderhilfe Nepal" in Mitterfels ein Anliegen. Seit vielen Jahren werden durch den Verein auch Praktikanten nach Nepal vermittelt. Ende August ist es wieder soweit: Anna Baumeister und Charlotte Rieser machen sich auf den Weg in die Hauptstadt Nepals.

Effektives Netzwerk sorgt für Hilfe

Als am 25. April im Himalaya die Erde bebte, lag das Epizentrum im Gebiet um die nepalesische Hauptstadt Kathmandu. Leichte Nachbeben gibt es immer noch. Neben den inzwischen etwa 8000 Toten und den zerstörten Kulturdenkmälern ist es vor allem die bereits zuvor arme Bevölkerung von Nepal, der durch diese Naturkatastrophe sowohl die notwedigste Versorgung mit Lebenmitteln wie auch das Zuhasue zerstört worden.

Das neue Programm - 100 Monsoon Shelter

Jedes Haus in den Bergregionen das zerstört wurde durch das Erdbeben soll ein Monsoon Shelter bekommen. Diese Notunterkunft besteht aus mehreren verzinkten Wellblechen und inem Metallrahmen